Die Louis Spohr-Sinfonietta

Panorama1_01

wurde 1990 von Lore Schrettner im Einvernehmen mit der Internationalen Louis Spohr- Gesellschaft in Kassel gegründet. Der Name bezieht sich auf den großen Violinvirtuosen, Dirigenten und Komponisten Louis Spohr (1784-1859), der viele Jahre seines Lebens in Kassel wirkte. Den Stamm des Ensembles bilden 12 StreicherInnen. Gelegentlich werden auch Bläser hinzugezogen. Das Repertoire umfasst Kammerorchesterliteratur von der Barockzeit bis zur Moderne. Große Beliebtheit und Zustimmung bei Publikum und Presse hat in den letzten Jahren auch die Pflege der sogenannten Salonmusik Alt-Wiens um die vorige Jahrhundertwende gefunden, wo Kompositionen von J.Strauß, F.Lehar, E.Kalman, R.Stolz, u.a.m. zur Aufführung gelangen.

Seit ihrer Gründung hat die Louis Spohr-Sinfonietta zahlreiche Konzertreisen, Rundfunk-und TV-Aufnahmen sowie Festivalteilnahmen in Europa, Japan, Afrika, USA und in die Vereinigten Arabischen Emirate absolviert.

Im Jahre 1996 errang das Ensemble den 1.Preis des Internationalen Wettbewerbes für Streichorchester der „Società del Giardino“ Mailand und den Sonderpreis der „Mailänder Scala“ für die mit Abstand beste Interpretation.
Unter dem Label „Koch Discover International“ und „Tyrolis classics“ wurden 3 CDs produziert und auf den Weltmarkt gebracht.